• Gestehungskosten weiter im Anstieg
  • EU-Embargo für russisches Öl in Kraft
  • Übertragungsnetzbetreiber: Gaskraftwerke bleiben unverzichtbar
  • VNG alleine überlebensfähig
  • RWE ordert grünen Ammoniak aus Namibia
  • Umsatzvergleich der Energieversorger in Deutschland
  • Betreiber müssen teuer zukaufen
  • Wetteraussichten: uneinheitlich
  • Terminmarkt zieht deutsche PPA-Preise mit nach unten
  • Verbändeprotest wegen vermiedener Netzentgelte
Enerige & Management > Österreich - Marktinformation zur Gasreserve veröffentlicht
Quelle: Fotolia / YuI
ÖSTERREICH:
Marktinformation zur Gasreserve veröffentlicht
Am 10. Mai sollen die Ausschreibungsunterlagen veröffentlicht werden. Die Zuschlagserteilung ist für 25. Mai geplant. Beteiligen können sich auch Anbieter aus dem Marktgebiet THE.
 
Eine Marktinformation hinsichtlich der Beschaffung der österreichischen strategischen Gasreserve veröffentlichte die Austrian Gas Grid Management AG (AGGM) dieser Tage. Die AGGM wurde mit der Novelle zum Gaswirtschaftsgesetz (GWG) vom 8. April des heurigen Jahres mit der "Beschaffung und Verwaltung" der Reserve betraut und gründete dafür eine eigene Gesellschaft, die Austrian Strategic Gas Storage Management GmbH (ASGM).

Laut dem indikativen Zeitplan ist vorgesehen, am 10. Mai die Ausschreibungsunterlagen zu veröffentlichen. Gleichzeitig beginnt die Registrierung der Interessenten, die bis 16. Mai dauern soll. Wer sich erfolgreich registriert, kann vom 12. bis zum 20. Mai sein Angebot legen. Dieses kann entweder Gas im Speicher, bloßes Speichervolumen oder Gas ohne damit verbundenes Speichervolumen ("Commodity Baseload") umfassen.

Zur Teilnahme an der Ausschreibung sind grundsätzlich Unternehmen zugelassen, die im Marktgebiet Ost (ganz Österreich, mit Ausnahme der westlichen Bundesländer Tirol und Vorarlberg) über eine Bilanzgruppe verfügen oder am Virtuellen Handelspunkt Österreich (VHP) handelsberechtigt sind. Ebenfalls teilnehmen können Unternehmen, die einen Bilanzkreis im deutschen Marktgebiet THE innehaben. "Nicht berücksichtigt werden können Unternehmen, die in einer anzuwendenden Sanktionsliste enthalten sind", heißt es in der Marktinformation.

Am 25. Mai will die ASGM die Zuschläge erteilen. Die Übergabe des Gases für die Reserve und dessen Einspeicherung beginnt laut dem indikativen Zeitplan am 1. Juni. Der GWG-Novelle zufolge muss die Reserve ab dem 1. November verfügbar sein. Sie umfasst 12,6 Mrd. kWh, was etwa dem österreichischen Gasbedarf eines Monats entspricht. Von der Gesamtmenge entfallen 11,6 Mrd. kWh auf das Marktgebiet Ost. Für das Marktgebiet West, bestehend aus den Bundesländern Tirol und Vorarlberg, sind weitere etwa 0,98 Mrd. kWh vorgesehen. Vorzuhalten ist die Reserve bis zum Ende des laufenden Speicherjahres am 31. März 2023. In den Jahren 2023 und 2024 wird die Reserve jeweils für die Zeit vom 1. April bis einschließlich 31. März des Folgejahres ausgeschrieben. Mit 30. September 2025 endet die Geltungsdauer der Bestimmungen im GWG zur strategischen Gasreserve.

Die Marktinformation zur Gasreserve  ist auf der Internetseite der AGGM einsehbar.
 

Klaus Fischer
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 26.04.2022, 15:32 Uhr

Mehr zum Thema