• Ganz nah am Kunden
  • Dekarbonisierung ja - aber wie?
  • Mehr Mieter zur Sonne
  • Corona verändert die Unternehmenskommunikation
  • Strom und CO2 am Terminmarkt fester
  • Künstliche Intelligenz für dynamisches Lastmanagement
  • Pfalzwerke durch Corona-Pandemie mit leichtem Gewinnrückgang
  • Eins und Syneco bündeln Energiedienstleistungen
  • Bayerische Wirtschaft will schnellen Erneuerbaren-Ausbau
  • Gaswirtschaft verlangt Label für grünes Gas
Enerige & Management > Vertrieb - Marge statt Menge
Bild: Fotolia.com, Photo-K
VERTRIEB:
Marge statt Menge
Neben der klassischen Direktvermarktung bereiten sich die Anbieter, wie die neunte E&M-Direktvermarktungsumfrage zeigt, zunehmend auf das Geschäft mit Power Purchase Agreements vor.
 
Das hierzulande 2012 gestartete Geschäft mit der Direktvermarktung von Strom aus EEG-Anlagen ist mittlerweile ein „alter Hut“ und so etwas wie „Business as usual“. Dennoch gibt es bei den Anbietern und deren Portfolios immer wieder Verschiebungen nach oben und unten. Genau das war auch im vergangenen Jahr wieder der Fall, wie die mittlerweile neunte...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 31.01.2019, 14:14 Uhr