• Bayern nimmt zwei Batteriespeicher in Betrieb
  • Bald mehr LNG als Pipeline-Gas
  • Solarpark ohne Betonfundamente in Betrieb
  • Mehr Windenergie von der Nordsee
  • Mehr nachhaltige Wärme für Rheinfelden
  • Zwei neue Geschäftsführer für Wiener Stadtwerke gesucht
  • Dezember-Soforthilfe kostete 4,3 Milliarden Euro
  • Neue Ideen zur Gasspeicherung
  • ICE eröffnet alternative Gasbörse in London
  • Gas-Export bei Gazprom weiter auf Talfahrt
Enerige & Management > Unternehmen - Mainova erschließt sich neue Geschäftsfelder
Quelle: Fotolia / Joachim Wendler
UNTERNEHMEN:
Mainova erschließt sich neue Geschäftsfelder
Die Mainova AG hat die Übernahme der Mehrheit der Anteile an dem Energiedienstleister „mobiheat GmbH“ mit Sitz in Friedberg (Bayern) bekannt gegeben.
 
Mainova baue mit der Transaktion das eigene Geschäft mit Energiedienstleistungen weiter aus und nutze damit die großen Marktpotenziale in dem attraktiven Geschäftsfeld der mobilen Heiz- und Kältezentralen, heißt es in einer Mitteilung des Frankfurter Versorgers. Mobiheat ist als Spezialist für mobile Heiz-, Kälte- und Dampfzentralen im deutschsprachigen Raum etabliert.

Die Transaktion, die rückwirkend zum 1. Oktober abgeschlossen wurde, umfasst auch die beiden Auslandsgesellschaften in Österreich und in der Schweiz. Veräußert wurden die Anteile von der Energieversorgung Offenbach AG (EVO) sowie den Gründern der Mobiheat GmbH. Über weitere Details der Transaktion haben die Partner Stillschweigen vereinbart.
 

Günter Drewnitzky
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 15
eMail
facebook
© 2023 Energie & Management GmbH
Dienstag, 16.11.2021, 11:50 Uhr

Mehr zum Thema