• Australien als "idealer" Wasserstoff-Partner
  • Sicherer Strom auch 2030 dank neuem Marktdesign
  • Wärme aus Kehler Stahlwerk für Straßburg
  • Weltweiter Kupferbedarf steigt enorm
  • Streiks in Frankreich und Windmangel stützen den Strompreis
  • BNE wächst weiter
  • Neues Werk für Millionen von Batteriezellen in Thüringen
  • Gasumsätze der EEX-Gruppe sprunghaft gestiegen
  • Digitalisierungsgesetz im März im Bundestag
  • Handwerker finden und einstellen trotz Fachkräftemangel
ERDÖL/ERDGAS:
Libyen läßt Konsortium bohren
Die libysche Regierung hat über die staatliche National Oil Corporation (NOC) mit einem australisch-europäischen Ölkonsortium einen 30 Jahre laufenden Vertrag über die Erschließung neuer Öl- und Gasvorkommen abgeschlossen.
 
An dem Konsortium sind neben der australischen Woodside Energy Ltd. mit 45 % und der griechischen Hellenic Petroleum S.A. mit 20 % auch der spanische Mineralölkonzern Repsol YPF mit 35 % beteiligt. Die drei Konzerne werden für die Explorationskosten in Höhe von rund 102 Mio. US-Dollar (etwa 83 Mio. Euro) aufkommen, teilte Repsol mit. Der Vertrag umfasst insgesamt sechs Explorationsgebiete,...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2023 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 03.12.2003, 09:04 Uhr