• Bitcoin-Miner kaufen sich eigene Kohlekraftwerke
  • Wichtiger Meilenstein bei Kraftwerksneubau
  • Trading Hub Europe: ein neues Kapitel für den deutschen Gashandel
  • Weniger Strom aus Erneuerbaren im Netz
  • Flaute beim Windkraft-Ausbau
  • Aufwärtstrend an allen Börsen
  • Bundesverband Neue Energiewirtschaft mit neuem Vorstand
  • Neuer Chef bei Primagas
  • Schleswig-Holstein mit umstrittener Genehmigungsdauer
  • Schnelle Regierungsbildung und entschiedener Kurs gefordert
Enerige & Management > Kohle - Leag darf Tagebau weiter in die Spree entwässern
Bild: kw-on / Fotolia
KOHLE:
Leag darf Tagebau weiter in die Spree entwässern
Der Tagebaubetreiber Leag darf für den Betrieb der Braunkohleförderung in Welzow Süd Grundwasser heben, absenken und in die Spree einleiten, urteilte das Bundesverwaltungsgericht.
 
Zuvor hatte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die sogenannte wasserrechtliche Erlaubnis für den Tagebau Welzow Süd beklagt. Am 3. Februar erklärte das Bundesverwaltungsgericht sie abschließend für rechtens. Damit endet ein elfjähriger Rechtsstreit. Die Genehmigung erfolgte im Dezember 2008 im Rahmen einer Ausnahme vom brandenburgischen Landesbergamt.Mit ihrer Beschwerde...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 04.02.2020, 12:56 Uhr