• Aus Biomasse das Maximum an Energie herausholen
  • Grünes Ammoniak als Königsmacher
  • Covid-Gelder landen kaum beim Klimaschutz
  • "Ohne KWK gehen die Lichter aus"
  • Batteriezellen und Ladepunkte entscheidend
  • Klimawandel kommt Deutschland und andere G20-Staaten teuer
  • Netto-Zuwachs der Kohlekraft verringert sich
  • Strom, CO2 und Erdgas überwiegend schwächer
  • Goldenes Zeitalter für Energiespeicher prophezeit
  • Notierungen geben am Mittwoch nach
NETZE:
Kurth kürzt weitere Strom- und Gasnetzentgelte
Auch der vierte deutsche Übertragungsnetzbetreiber muss seine Netzentgelte senken: Um rund 16 % kürzte die Bundesnetzagentur der Eon Netz GmbH die beantragten Netzkosten.
 
Behördenchef Matthias Kurth erwartet sich davon eine „preisdämpfende Wirkung“, wie er heute erklärte. Auch die RWE Westfalen-Weser-Ems Verteilnetz GmbH, einer der wichtigsten Verteilnetz-Betreiber im RWE-Verbund, muss ihre Durchleitungsentgelte senken: Die zuständige Beschlusskammer der Netzagentur beschnitt die beantragten Kosten um rund 10 %. ...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 30.08.2006, 17:45 Uhr