• Bei Engpässen Gasverbrauch in Stromerzeugung mindern
  • Amprion: Netzausbau hat höchste Priorität
  • "Wir starten mit einer Pipeline von 1000 MW"
  • Stromerzeugung durch erneuerbare Energien in Deutschland
  • Sondergase: Herausforderung für Gasmotor und Öl
  • Wärmewende? Mit Wasserstoff!
  • Viel Wind und Sonne senken Strompreise
  • Erneuerbaren-Verband: Grün regiertes Land ist selbst schuld
  • Tesla öffnet Ladenetz in weiteren Ländern
  • Verbände fordern Nachhaltigkeitskriterien für Wasserstofferzeugung
HINTERGRUND:
Kuddelmuddel um die KWK
Wer über Energieeffizienz und Klimaschutz spricht, muss an erster Stelle die Kraft-Wärme-Kopplung nennen. Im Bundeswirtschaftsministerium ist das Thema leider immer noch nicht richtig angekommen.
 
Man muss es sich immer wieder auf der Zunge zergehen lassen: Mit Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK-Anlagen) lässt sich der eingesetzte Brennstoff bis zu 90 % in Strom und Wärme verwandeln – Jahresbenutzungsdauer bis zu 8 000 Stunden. Unschlagbar. Und höchst flexibel, denn Brennstoffe können sein: Öl, Erdgas, Kohle, Biogas, Pflanzenöle. Im Vergleich dazu schneiden alle geförderten...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 13.06.2007, 08:57 Uhr