• Verhandlungen über Emissionshandelsreform beeinflussen CO2-Markt
  • Der Bundestag als "Maschinenraum der Energiewende"
  • Projekt mit fahrerlosen E-Bussen wird ausgeweitet
  • Nabu-Klimachef kündigt wegen Windkraftkritik
  • Ausbau der Stromnetze soll Priorität haben
  • Enercity übernimmt 60 Windparks eines friesischen Pioniers
  • Redispatch-Vorschuss soll Bau neuer Kraftwerke ermöglichen
  • ZVEI: Energieeffizienz wichtigster Hebel
  • Stromerzeugung aus Erneuerbaren soll verdoppelt werden
  • Habeck will Austauschprogramm für Heizungen
HINTERGRUND:
Kommentar: Wärmegesetz überfällig
Der Pipeline-Streit zwischen Russland und Weißrussland um Öltransfer nach Westeuropa zu Jahresbeginn hat hierzulande die Stimmen bei Christdemokraten und Industrie wieder einmal auf den Plan gerufen, die für die Sicherheit der Energieversorgung eine längere Laufzeit der noch 17 Atommeiler forderten. Genauso prompt kam der Konter von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel, wonach man mit Kernkraftwerken keine Wohnungen heize könne.
 
Recht hat er. Allerdings hat der SPD-Mann es bislang trotz wiederholter Ankündigungen versäumt, dafür zu sorgen, dass es attraktive, bezahlbare und ökologisch nachhaltige Alternativen zur Wärmeversorgung mit Öl und Gas gibt. Dass Gabriel sich nun stark macht für ein regeneratives Wärmegesetz, beweist nicht nur sein Gespür für politische Stimmungen. Die Angst vor kalten Heizungen und...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 29.01.2007, 10:16 Uhr