• Strom: Kalenderjahr geht weiter nach oben
  • Gas: Kurzfristiger Auftrieb
  • Rund 1.500 MW fehlen zum Solardeckel
  • Viessmann verkauft Brennstoffzellen-Tochter Hexis
  • Wilken zuversichtlich für 2020
  • Stromanbieter mit überhöhten Mahnpauschalen
  • Geodatengesetz und Mautbefreiung für Gas-LKW verabschiedet
  • "Noch zu wenig im Fokus"
  • H-Gas-Anpassungen kommen voran
  • Höchstwerte bei Temperaturen und CO2
Enerige & Management > Meinung - Kommentar: Klimaschutz auf dem Abstellgleis
Bild: Fotolia.com, Do Ra
MEINUNG:
Kommentar: Klimaschutz auf dem Abstellgleis
Mit ihrer Forderung, gegen von der EU beschlossene Auflagen für fossile Kraftwerke zu klagen, greifen die vier Braunkohle-Bundesländer die Klimapolitik der Bundesregierung an.
 
Der Europäischen Union sei Dank. In diesem Frühjahr hatte sich eine Mehrheit der EU-Länder – gegen die Stimme Deutschlands übrigens – dafür ausgesprochen, die Umweltauflagen für fossile Kraftwerke zu erhöhen. Ab 2021, so der Beschluss, sollen die Grenzwerte für Stickoxide, Feinstaub und Quecksilber verschärft werden. Allein die Braunkohlekraftwerke in Nordrhein-Westfalen...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 22.08.2017, 16:19 Uhr