• RWE plant erheblichen Meerwind-Ausbau
  • Sens und Trianel wollen Kooperation ausbauen
  • Kretschmann sieht Ende des Verbrennungsmotors 2035
  • Forschung an Feststoffbatterien einen Schritt weiter
  • Über 250 Euro Mehrkosten durch Homeoffice
  • Belectric baut einen der größten Solarparks in Indien
  • Gemeinden suchen Energie-Lösungen der Zukunft
  • Stadtwerke Oranienburg bieten Ökogas
  • Mehr Intelligenz für effizientere Fernwärmenetze
  • Smart-Meter-Roll-out abgeschlossen
Enerige & Management > Politik - Kohleländer können mit mehr Geld vom Bund rechnen
Bild: Fotolia.com, ChaotiC PhotographY
POLITIK:
Kohleländer können mit mehr Geld vom Bund rechnen
Das Spitzentreffen zum geplanten Kohleausstieg brachte zwar keine konkreten Ergebnisse, aber immerhin Fortschritte. Der Bund machte eine langfristige Finanzzusage. 
 
(dpa) Die vom geplanten Kohleausstieg betroffenen Regionen können für Strukturwandel langfristig mit mehr Geld vom Bund rechnen.Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sagte nach einem Spitzentreffen der Kohleländer mit Kanzlerin Angela Merkel(CDU) und mehreren Bundesministern am Dienstagabend in Berlin, Strukturhilfen seien notwendig über viele Jahre, es müsse sich um...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 16.01.2019, 09:43 Uhr