• Strom leichter, CO2 knapp behauptet, Erdgas uneinheitlich
  • "Nur 20 Prozent mehr Windräder nötig"
  • Nachbesserungen bei Förderung für effiziente Wärmenetze nötig
  • PV-Hersteller Meyer Burger warnt vor China-Kooperation
  • Absehbares Ende der Verbrenner mit Stern
  • Stadtwerke Bayreuth schließen 2020 mit Defizit ab
  • Pläne für Wasserstoffproduktion auf See werden konkreter
  • Erneuerbare Energie in Kelheim unter ständiger Beobachtung
  • Stadtwerke Pforzheim stellen neue Produktwelt vor
  • Sechs Konzepte für Großforschungszentren in engerer Auswahl
STROM:
Kohle und Kernenergie dominieren Erzeugungsmix
Insgesamt 75,7 % der deutschen Stromproduktion von 570,1 Mrd. kWh stammten den Berechnungen des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft e.V. (VDEW) in Berlin im Jahr 2004 aus Kohle- und Kernkraftwerken.
 
Wie der Verband mitteilte, wurde mit rund 158,4 Mrd. kWh oder 27,8 % die größte Strommenge in Kernkraftwerken erzeugt. Der Anteil von Braunkohle im Erzeugungsmix lag im vergangenen Jahr bei 25,6 % oder 146 Mrd. kWh. Auf Steinkohle entfielen 127,1 Mrd. kWh oder 22,3 % der Gesamtmenge.Der Anteil regenerativer Energien am gesamten Erzeugungsmix 2004 nahm im Vergleich zum Vorjahr von 7,9 % oder...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 21.03.2005, 11:34 Uhr