• Große Geothermie-Potenziale in Österreich
  • Gießen erweitert "E-Revolution"-Angebot um Roller
  • Branche stellt Forderungen an eine neue Bundesregierung vor
  • Hansewerk beteiligt sich am Wasserstoff-Spezialisten Hypion
  • EnBW-Chef hört 2022 auf
  • Die große Chance für die Blockchain
  • Digitalisierung für zeitgemäße Immobilienverwaltung
  • Norddeutschland forciert Ausbau der Wasserstofftechnologie
  • Schwalben für klimafreundliche Mobilität
  • Wirtschaftsfaktor Klimaschutz
EMISSIONSHANDEL:
Klimaschutz-Ziele bergen Preisrisiken
Falls die Klimaschutz-Ziele der EU nicht eingehalten werden, dürften die Preise für EU-Emissionsrechte (EUA) in der Post-Kioto-Handelsphase nach 2012 deutlich ansteigen.
 
In einer aktuellen Studie geht der Branchendienstleister Point Carbon davon aus, dass durch den Ausbau der Energieeffizienz, der Erneuerbaren Energien und Senkung des CO2-Ausstoßes die Klimaschutz-Ziele der EU erreicht und die Emissionen bis 2020 im Vergleich zum Basiswert aus dem Jahr 1990 um mehr als 40 % gesenkt werden können. Allerdings bedeute dies, dass die CO2-Preise...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 06.12.2007, 16:20 Uhr