• Strom, CO2 und Erdgas im Aufwärtsmodus
  • BEE entscheidet über Integration seiner Verbände
  • Shell setzt auf Batteriewechsel
  • Zubau um die Hälfte größer als 2020
  • Inflation vor allem wegen Energiepreisen hoch
  • "Natürlich schlägt Profit Nachhaltigkeit"
  • "Startschuss" zur Dekarbonisierung des Bauwesens
  • Power-to-Heat-Anlagen nutzen überschüssigen Windstrom
  • Engie und BASF schließen PPA
  • In Portugal geht das letzte Kohlekraftwerk vom Netz
ÖSTERREICH:
Kelag baut Kraftwerk in Kärnten
Der Aufsichtsrat der Kärntner Elektrizitäts-AG (Kelag) mit Sitz in Klagenfurt hat grünes Licht für den Bau des Pumpspeicher-Kraftwerks Feldsee in der Kärntner Gemeinde Flattach gegeben.
 
Für den Bau der Anlage stellt das Unternehmen 48,5 Mio. Euro und damit die höchste Investitionssumme seit 20 Jahren bereit. Das Kraftwerk soll über eine Leistung von 67 MW verfügen und pro Jahr rund 157 Mio. kWh Strom erzeugen. Der Baubeginn für das neue Pumpspeicher-Kraftwerk ist für August vorgesehen. Ende 2008 soll die Anlage in Betrieb gehen.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 26.06.2006, 10:05 Uhr