• Gas: Es bleibt günstig
  • Strom: Spot sackt weiter ab
  • BVES vorsichtig optimistisch
  • Thüga unterstützt Digitalisierung
  • 50.000 neue Jobs bei Solar und Speicher prognostiziert
  • 250. Effizienz-Netzwerk gestartet
  • EU will Bürgern beim klimafreundlichen Heizen helfen
  • Netzagentur stimmt Netzentwicklungsplan Gas zu
  • "Wir müssen uns selbst helfen"
  • Telekom und EWE wollen Glasfasernetz ausbauen
Enerige & Management > Regenerative - Keine Euphorie über Wasserstoffstrategie
Bild: Jonas Rosenberger
REGENERATIVE:
Keine Euphorie über Wasserstoffstrategie
Umwelt- und Wirtschaftsverbände kritisieren die Wasserstoffstrategie der Bundesregierung. Wasserstoff allein reicht nicht, er braucht ein energiepolitisches Umfeld.
 
Mehr erneuerbare Stromerzeugung, Befreiung von der EEG-Umlage für Ektrolyseure und Investitionen ins Gasnetz und Technologie fordern Verbände zur Wasserstoffstrategie der Bundesregierung.Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, sagte: „Der Energieträger Wasserstoff ist bestens geeignet, um die Flexibilisierung des Energiesystems und die Dekarbonisierung der...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 06.11.2019, 11:35 Uhr