• Gas: Aufwärtstrend setzt sich fort
  • Strom: Gas zieht Cal 21 nach oben
  • Bundesnetzagentur startet erste Ausschreibung für den Kohleausstieg
  • "stromausfall.de" gibt es nicht mehr
  • Energieverbrauch sinkt in Folge der Corona-Pandemie
  • Neue Doppelspitze für Stadtwerke Schorndorf
  • Sonnenstrom als Treiber der Mobilitätswende
  • BKWK veranstaltet Tagung zur Wärmeversorgung
  • Erdwärme für Neubaugebiet in Schlier
  • Liegenschaften als virtuelle Kraftwerke
Enerige & Management > Europaeische Union - Kaum noch Fortschritte bei der Energieeffizienz
Bild: Fotolia.com, kreatik
EUROPAEISCHE UNION:
Kaum noch Fortschritte bei der Energieeffizienz
Der Energieverbrauch der Europäischen Union ist 2018 laut der EU-Statistikbehörde Eurostat praktisch stabil geblieben.
 
Der Primärenergieverbrauch betrug nach einer Mitteilung von Eurostat 1376 Mio. t Rohöleinheiten (Roe), 0,71 % weniger als 2017, der Endenergieverbrauch fiel mit 990 Mio. t Roe um 0,02 % höher aus als im Vorjahr.Der Primärenergieverbrauch lag damit um 4,9 % über dem für dieses Jahr anvisierten Ziel von 1312 Mio. t Roe, zu dem sich die EU nach dem Kyoto-Protokoll verpflichtet...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 05.02.2020, 08:58 Uhr