• Strom leichter, CO2 schwächer, Erdgas meistens schwach
  • Mainova macht Straßenleuchte zum Hotspot
  • Ohne Klimaprämie wird Energie teurer warnt Verivox
  • Siemens Gamesa reicht neuerdings Stahlkosten durch
  • Würzburger Versorger kommt glimpflich durch die Pandemie
  • Strompreis-Explosion macht Braunkohle wieder rentabel
  • Supercomputer "HoreKa" am KIT eingeweiht
  • Dorfen schließt zwei Großprojekte ab
  • Mixed-Matrix-Membran trennt CO2 effizient ab
  • Andritz und MAN Energy Solutions vereinbaren Kooperation
GASMARKT:
Kartellamtsverfahren gegen teure Gasanbieter
Das Bundeskartellamt hat wie angekündigt wegen der jüngsten Preiserhöhungen gegen fünf Gasversorger Missbrauchsverfahren eingeleitet und entsprechende Ermittlungen gegen weitere Unternehmen nicht ausgeschlossen.
 
Betroffen sind die Mitgas Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH in Gröbers, an der RWE und VNG beteiligt sind, die MVV Energie AG in Mannheim, die SWU Energie GmbH in Ulm, die Eon Ruhrgas-Tochter Thüga AG Erdgas Allgäu-Oberschwaben in Bad Waldsee, und die EnBW Ostwürttemberg Donau/Ries AG in Ellwangen. Vier davon sind auch in Baden-Württemberg tätig. Die betroffenen...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 21.12.2004, 15:06 Uhr