• Alle Preise im Aufwärtstrend
  • Fragwürdige Erhöhung von Abschlagszahlungen
  • Klimafinanzierung für Entwicklungsländer kommt schleppend
  • Eon will Wasserstoff als "neues Grubengold" etablieren
  • Aiwanger will Windoffensive Wald starten
  • Deutschland gegen Reform des EU-Strommarktes
  • Wie Europas Wärmewende gelingen kann
  • Enercity startet in Heizsaison mit Wärmeinitiative
  • Wasserstoffwirtschaft über Grenzen hinweg
  • Umlagenlast auf den Strompreis sinkt um mehr als ein Drittel
Enerige & Management > KWK - Kampf um den Bestand
Bild:
KWK:
Kampf um den Bestand
Die Bundesregierung entscheidet über die künftige Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung. Bislang erhalten alle Betreiber gleiche Fördersätze, obwohl Anlagen in der öffentlichen Versorgung oft viel unwirtschaftlicher sind als die Objekt-KWK.
 
Die Quadratur des Kreises wäre wohl einfacher. Die Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) soll in den kommenden Monaten reformiert werden, doch die Erwartungen sind viel größer als die Mittel, die die Bundesregierung in Bewegung setzen will. Derzeit kommen 16 Prozent des in Deutschland erzeugten Stroms aus KWK. Noch im Koalitionsvertrag vom Herbst 2013 hatte die Große Koalition das von den...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 09.03.2015, 08:19 Uhr