• Lausitz will Wasserstoff nach der Braunkohle
  • Windkraftausbau an Land auf dem Tiefpunkt
  • RWE: Krebber wird wohl Schmitz folgen
  • EnBW erhöht die Strompreise
  • Neue Leittechnik für die Energiewende
  • Regulierer fordern Kostenkontrolle
  • Wasserstoff unter Erwartungsdruck
  • Hollstein: "Bei PPA geht es um eine Kultur- und Mentalitätsfrage"
  • Zenner stellt ganzheitliche Lösungen vor
  • Neuzulassungen von Autos mit Erdgasantrieb
Enerige & Management > Bilanz - Innogy verdient etwas weniger
Bild: Minerva Studio, Fotolia
BILANZ:
Innogy verdient etwas weniger
Die Innogy SE hat in den ersten drei Monaten dieses Jahres weniger verdient als im Vorjahreszeitraum, der Ausblick für 2018 wurde aber bestätigt.
 
Der hohe Wettbewerbsdruck geht auch an der vor der Zerschlagung stehenden RWE-Tochter Innogy SE nicht spurlos vorbei. Wie das Unternehmen am 14. Mai mitteilte, ging das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (Ebit) um 2 % auf 1,24 Mrd. Euro zurück. Insgesamt setzte das Unternehmen mit 11,63 Mrd. Euro 6 % weniger um als im ersten Quartal 2017. Hintergrund sind...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 14.05.2018, 13:51 Uhr