• Strom: Zeichen stehen auf bullish
  • Gas: Aufwärtstrend setzt sich fort
  • Westenergie will ein Amazon für Stadtwerke und Kommunen werden
  • 100 Euro für effizienteren Kühlschrank
  • Plädoyer fürs Gas vom Acker aus der EU und Deutschland
  • RWE plant erheblichen Meerwind-Ausbau
  • Steag und Trianel wollen Kooperation ausbauen
  • Kretschmann sieht Ende des Verbrennungsmotors 2035
  • Forschung an Feststoffbatterien einen Schritt weiter
  • Über 250 Euro Mehrkosten durch Homeoffice
ERDÖL/OPEC:
Indonesien für geringere Förderquote
Die Mitgliedsstaaten der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) fördern jeden Tag 2 Mio. Barrel mehr Erdöl, als der Markt derzeit nachfrage. Nach Angaben des Kartells könnten die Überkapazitäten noch steigen, wenn der Irak und Nigeria ihre Produktion wieder voll aufnehmen würden.
 
Sollte Nigeria zu seinem normalen Produktionsniveau zurückkehren, könnte sich die Überproduktion allein dadurch auf 4 Mio. Barrel täglich erhöhen, so Opec-Präsident Abdullah bin Hamad el Attijah. Wenn die Opec nicht reagiere, könne der Preis unter die angestrebte Spanne von 22 bis 28 US-Dollar je Barrel fallen, sagte er in Paris. In der französischen Hauptstadt waren heute ranghohe...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 10.04.2003, 17:54 Uhr