• Strom: Angst vor neuem Lockdown drückt Preise
  • Gas: Preise gehen weiter nach oben
  • Fisch für Strom
  • Neue Vorsitzende bei VDMA Power Systems
  • Aus fast eins mach eins
  • Neue Anlagen sind nicht per se fischverträglicher
  • Strom und Wärme aus Lösungsmitteldämpfen
  • Daldrup & Söhne erschließt Atommüll als neues Geschäftsfeld
  • Tiefengeothermie-Potenzial längst nicht ausgeschöpft
  • Neuer Termin für die Geotherm
GASMARKT:
In Tippelschritten zu mehr Wettbewerb
Matthias Kurth kürzte Ende August zwei Strom- und den ersten beiden Gasversorgern die Netzentgelte, doch er will nicht mehr allein auf der Energiepreisbremse stehen: „Nur ein koordiniertes Bündel von Maßnahmen wird den Wettbewerb verbessern“, sagte der Chef der Bundesnetzagentur.
 
Wenn Matthias Kurth zur Pressekonferenz ins Bonner Tulpenfeld einlädt, ist die Medienresonanz fast so groß wie in „alten“ Bundestags-Zeiten. Ende August war es wieder soweit: Als letztem der vier Stromübertragungs-Netzbetreiber kappte der Chef der Bundesnetznetzagentur der Eon Netz GmbH die beantragten Netzkosten um rund 16 % und der RWE Westfalen-Weser-Ems...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 08.09.2006, 08:07 Uhr