• Gas: Uneinheitlich
  • Strom: Weitere Rückgänge
  • Erstes schwimmendes AKW legt von russischem Hafen ab
  • Saathoff: "Altmaier muss jetzt endlich liefern"
  • Regelleistungs-Unterdeckung hat Netz nicht gefährdet
  • EAM baut Windpark und Ladestationen
  • TWL mit durchwachsener Bilanz
  • Jenbacher setzt auf Wasserstoff
  • PV-Projekt wird ohne Fördermittel realisiert
  • Statkraft verstärkt sich bei E-Mobilität
Enerige & Management > Klimaschutz - IEA-Chef Birol liest Regierungen die Leviten
Bild: malp / Fotolia
KLIMASCHUTZ:
IEA-Chef Birol liest Regierungen die Leviten
Bei der Internationalen Energieagentur (IEA) ist man besorgt: In Sachen Klimaschutz und Umsteuern im Energiesektor passiert zu wenig. Schuld daran sei die Politik.  
 
„Die Welt ist voll auf dem Weg zu drei Grad Celsius Temperaturanstieg“, konstatierte IEA- Exekutivdirektor Fatih Birol beim Energy Transition Dialogue in Berlin. Er verweist darauf, dass es im vergangenen Jahr global den größten Anstieg des Energieverbrauchs seit einer Dekade gegeben hat. „Fast 70 % des Verbrauchs wurden dabei aus fossilen Quellen gedeckt“, wobei die...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Dienstag, 09.04.2019, 17:17 Uhr