• Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 05. Juni
  • Strom: Kalenderjahr geht weiter nach oben
  • Gas: Kurzfristiger Auftrieb
  • Rund 1.500 MW fehlen zum Solardeckel
  • Viessmann verkauft Brennstoffzellen-Tochter Hexis
  • Wilken zuversichtlich für 2020
  • Stromanbieter mit überhöhten Mahnpauschalen
  • Geodatengesetz und Mautbefreiung für Gas-LKW verabschiedet
  • "Noch zu wenig im Fokus"
  • H-Gas-Anpassungen kommen voran
Enerige & Management > Strom - Homeoffice und die Stromkosten
Bild: ghazii / Fotolia
STROM:
Homeoffice und die Stromkosten
Energieversorger dürften in Zeiten von Corona und Homeoffice eine größere Stromnachfrage von Seiten der Privathaushalte beobachten. Das Vergleichsportal Verivox hat nachgerechnet.
 
Insbesondere hat das Onlineportal Verivox in seiner Betrachtung die Stromverbraucher Computer, Smartphones und Herd/Backofen unter die Lupe genommen. 

Pro Arbeitstag daheim fallen gerade mal 15 Cent für einen Laptop an, ein herkömmlicher stationärer PC mit angeschlossenem Monitor verbraucht dagegen rund 50 Cent − so das Ergebnis des Verbraucherportals. Grundsätzlich gilt: Je nach Ausstattung und zusätzlich angeschlossenen Geräten wie etwa Drucker oder externe Festplatte, steigt der Stromverbrauch an. 

Wenig Geld kostet der Aufladevorgang eines Mobiltelefons: „Die Netzstecker ziehen in der Regel maximal fünf Watt. Wer es jeden Tag drei Stunden an der Steckdose hat, bezahlt lediglich einen halben Cent pro Tag", heißt es in einer Mitteilung von Verivox.

Die Kosten für zusätzliche Mahlzeiten zu Hause variieren je nach Energieeffizienz von Herd oder Backofen. Die Kosten für ein mittleres Kochfeld für eine Stunde auf höchster Leistung gibt Verivox mit knapp 50 Cent an. 

Summa summarum ergeben sich damit überschaubare Kosten: „Die zusätzlichen Stromkosten durch das Homeoffice dürfen in der Regel bei unter einem Euro pro Arbeitstag liegen“, so das Resultat von Verivox. Davon, dass Arbeitgeber ihren Beschäftigten diese Kosten erstatten, geht das Verbraucherportal nicht aus. 
 

Davina Spohn
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 31.03.2020, 13:48 Uhr

Mehr zum Thema