• Gas überwiegend leichter
  • Wenn der Postmann zweimal klingeln muss
  • Bundesförderung: Jubel in Sachsen, Grummeln in Bayern
  • Alle Energiebeschlüsse vom Bundesrat verabschiedet
  • Russland dreht Finnland das Gas ab
  • Studie plädiert für "grüne" Gase
  • Innovatives Wasserstoffkonzept der Leipziger Stadtwerke
  • Hamburger Netzknoten ist jetzt fit für die Energiewende
  • SMA Solar: Verluste und Weggang des Finanzvorstandes
  • LNG-Lieferungen aus Katar schon im Jahr 2024
Enerige & Management > Gas - Hohe Sicherheit in der Gasversorgung 2020
Bild: Fotolia/WoGi
GAS:
Hohe Sicherheit in der Gasversorgung 2020
Die durchschnittliche Unterbrechung der Gasversorgung für Letztverbraucher betrug laut Bundesnetzagentur im vergangenen Jahr 1,09 Minuten. 2019 waren es 0,98 Minuten.
 
Der Wert der ungeplanten Unterbrechungen in der Gasversorgung liegt auch 2020 mit rund einer Minute leicht unter dem langjährigen Mittel von 1,5 Minuten. „Die hohe Zuverlässigkeit der Gasversorgung in Deutschland wird durch den aktuellen Wert bestätigt“, kommentierte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, die Zahlen am 18. Juni.
 
In die Berechnung auf Grundlage der Meldungen der deutschen Gasnetzbetreiber gehen nur ungeplante Unterbrechungen ein, die zurückzuführen sind auf Einwirkungen Dritter, auf Rückwirkungen aus anderen Netzen oder auf andere Störungen im Bereich des Netzbetreibers.

Die Bundesnetzagentur ermittelt jährlich den sogenannten Saidi-Wert für die Strom- und Gasversorgung für alle Letztverbraucher in Deutschland. Saidi steht für "System Average Interruption Duration Index", das heißt den Durchschnittswert der Versorgungsunterbrechungen. Seit 2006 wird der Saidi-Wert für die deutschen Gasnetzbetreiber von der Bundesnetzagentur ermittelt und im Internet veröffentlicht. 
 
Entwicklung des Versorgungssicherheitsindex Gas seit 2006. Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken
Quelle: Bundesnetzagentur
 

Susanne Harmsen
Redakteurin
+49 (0) 151 28207503
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 18.06.2021, 11:30 Uhr

Mehr zum Thema