• Strom: Kalenderjahr steigt ordentlich
  • Eon fordert Quote für grünes Gas
  • Gas: Es geht weiter aufwärts
  • Thyssenkrupp forciert weiter Wasserstoffgeschäft
  • Baywa Re verkauft Floating-PV-Anlage in den Niederlanden
  • IG Windkraft mit neuem Obmann
  • GGEW: Mehr Gewinn mit weniger Umsatz
  • Offshore-Windenergie europäisch anpacken
  • Rechtliche Änderungen für Mini-BHKW
  • Rückgang in Speyer
Enerige & Management > Forschung - Hochschule München baut Energieforschung aus
Bild: Johanna Weber
FORSCHUNG:
Hochschule München baut Energieforschung aus
Mit dem „Institute for Sustainable Energy Systems“ (Ises) gründet die Hochschule München (HM) ihr drittes Forschungsinstitut.
 
Ises erforsche Energiesysteme ganzheitlich von der Komponente bis zum System und über alle Stufen der Wertschöpfungskette hinweg, von der Erzeugung bis zum Verbrauch, heißt es in einer Mitteilung der HM.

Der Schwerpunkt liege dabei auf elektrischer Energie. Dieser kommt, in Folge der Verschiebung von konventioneller Erzeugung auf Photovoltaik und Windkraft, eine wachsende Bedeutung zu. Die Forschungsthemen reichen von der energieeffizienten Regelung elektrischer Antriebe über Betriebsstrategien von Speichersystemen bis zur Modellierung von Energienetzen.

Die fünf Gründungsprofessoren der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der HM sind Oliver Bohlen, Christoph Hackl, Herbert Palm, Simon Schramm sowie Stephanie Uhrig. Ihre Vision: „Wir leisten durch eigene Forschungs-, Beratungs- und Lehrtätigkeit einen wesentlichen Beitrag zu einer effizienteren, nachhaltigeren und ressourcenschonenderen Energieversorgung und -nutzung.“
 
Die HM gründete dieses Jahr bereits das „Institut für energieeffiziente Gebäude und Quartiere“ (Cenergie) und das „Institut für Material- und Bauforschung“ (IMB) – beide ebenfalls mit dem Forschungsschwerpunkt Nachhaltigkeit.

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften München ist eine der 15 Hochschulen Münchens und mit rund 18 000 Studierenden die größte Fachhochschule Bayerns.
 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 07.10.2019, 11:05 Uhr

Mehr zum Thema