• VSE-Vorstand wechselt zur Muttergesellschaft
  • Stadtwerke Rösrath ab Mai 2022 unter neuer Führung
  • Erstmals 5.000 MW Wind und PV in förderfreier Direktvermarktung
  • Fertigung startet für Batterien aus dem Drucker
  • Jens Nixdorf verlässt Gas-Union
  • Wieder "marktgerechte" Biogaspreise
  • 133 Kilometer Gasleitungen im Ahrtal verrichten wieder ihren Dienst
  • Flüssiges "Erd"-Gas aus Luft und Strom
  • BSW bietet neues Merkblatt zu Redispatch 2.0
  • BDEW rät zu LED-Weihnachtsbeleuchtung
TECHNIK:
Heizenergie aus Berliner Abwasser
Eine neue Schulsporthalle in Berlin-Kreuzberg kann jetzt mit Wärmeenergie aus städtischem Abwasser beheizt werden. Eine Wärmepumpe soll etwa drei Viertel der insgesamt benötigten Heizenergie liefern.
 
Zum ersten Mal werde in der Hauptstadt das Wärmepotenzial des Abwassers zur Energienutzung eingesetzt, berichtet Vattenfall Europe Berlin. Der Energiedienstleister investierte rund 100 000 Euro in die Pilotanlage und wird sie fünf Jahre betreiben. Mit der Heizleistung der Wärmepumpe (35 kW) ließen sich nach Vattenfall-Berechnungen 75 % der Jahresheizarbeit decken, erklärt Projektleiter...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 22.08.2006, 08:26 Uhr