• Strom: Wind belastet Spot
  • Gas: Uneinheitlich
  • "Sammelsurium ohne konkretes Ziel"
  • Thimm wechselt vom BDEW zum BWO
  • EnBW bietet Bürgerbeteiligung an Solarpark Engelswies
  • Neues Rekordhoch für grüne PPA-Abschlüsse
  • Notus Energy baut drei Windparks in der Ukraine
  • Schwenke wechselt nach Celle
  • Energiedienstleistungsgesetz beschlossen
  • Axpo mit neuem Vorstandsvorsitzenden
Enerige & Management > Energierecht - Hamburg nach dem Volksentscheid: Alles nicht so einfach
Bild: Fotolia.com, H-J Paulsen
ENERGIERECHT:
Hamburg nach dem Volksentscheid: Alles nicht so einfach
Die im Volksentscheid beschlossene Rekommunalisierung der Netze in Hamburg ist eine juristische Großbaustelle, meint Peter Becker*.
 
Mit der hauchdünnen Mehrheit von 50,9 Prozent haben sich die Hamburger Bürger am 22. September gegen die Allianz von Vattenfall, Eon und Stadt entschieden − gegen die regierenden Sozialdemokraten, gegen CDU, FDP, Verbände, Gewerkschaften, Industrie und Steuerzahlerbund. Das hat weitreichende Konsequenzen: Denn Senat und Bürgerschaft wurden nach der Vorlage der Volksinitiative...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 16.10.2013, 16:07 Uhr