• Klimaziele mit vorhandener Technik kaum zu erreichen
  • E-Fahrservice-Anbieter verlässt drei Großstädte
  • BDEW entwirft Roadmap zu grünem Gas bis 2050
  • Ideenstadtwerke steigen in den Glasfaservertrieb ein
  • Digitale Plattform soll Hausanschlüsse beschleunigen
  • KWK-Index: Grundlaststrompreis deutlich gefallen
  • Alpiq-Geschäftsleitung mit neuem Gesicht
  • "Zeitgeist" spricht für Energiegemeinschaften
  • Erneuerbare bei neuen Wohngebäuden auf dem Vormarsch
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 01. Juli
Enerige & Management > Stromhandel - Händlerverband kritisiert Preisobergrenzen im Regelenergiemarkt
Bild: Epex Spot
STROMHANDEL:
Händlerverband kritisiert Preisobergrenzen im Regelenergiemarkt
Nach Ansicht von Efet Deutschland ist die Gebotsobergrenze im Regelenergiemarkt nicht mit den europäischen Vorgaben vereinbar.
 
Die Bundesnetzagentur hat vor wenigen Wochen eine Preisobergrenze von 9 999 Euro für Arbeitspreise für die Sekundärregelleistung und die Minutenreserve eingeführt. Damit hat die Bonner Behörde auf ungeklärte Preisausreißer im Regelenergiemarkt reagiert, die am 17. Oktober 2017 in einem Zuschlag bei 77 777 Euro/MWh gipfelten. Die Preisobergrenze begründete die...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 22.01.2018, 15:17 Uhr