• Strom: Wochenendmodus
  • Gas: Gut erholt ins Wochenende
  • Mehr Investitionen in digitale Lösungen
  • Oberverwaltungsgericht NRW rügt Mängel bei BSI-Zertifizierung
  • VBEW fordert mehr "Schlechtwetterstrom" in Bayern
  • Streit um Wasserstoff in der EU
  • Neumünster setzt ganz auf erneuerbare Energien
  • 50 Hertz drängt auf Windkraftausbau an Land und auf See
  • Thüringer Versorger bündeln Krisen-Kräfte
  • Bundesrat macht Weg frei für mehr Ladesäulen
POLITIK:
Grüne: Volle Kraft voraus für Erneuerbare, KWK und Atomausstieg
Die Grünen haben auf ihrem Parteitag in Freiburg ein Energiekonzept beschlossen, das den schnellstmöglichen Ausstieg aus der Kernenergie und eine Vollversorgung mit erneuerbaren Energien bis 2050 ermöglichen soll.
 
Das Grünen-Konzept steht in scharfem Kontrast zur Energiepolitik der Bundesregierung, die die Partei  als „Mogelpackung", „Klientelpolitik" und „Sackgasse" bezeichnet. Ziel der Grünen ist, die Stromproduktion  möglichst bereits bis 2030 und die Wärmeproduktion bis 2040 komplett auf erneuerbare Energien umzustellen. Bis 2050 soll der gesamte CO2-Ausstoß um...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 22.11.2010, 10:57 Uhr