• Strom, CO2 und Gas weiterhin fest
  • Notierungen ziehen massiv an
  • Mitteldeutsches Wasserstoff-Engagement gebündelt auf 80 Seiten
  • Bürgerstrom vom größten förderfreien PV-Park
  • Ridepooling kann Millionen Autokilometer einsparen
  • Recycling von Lithium-Ionen-Batterien mit vielen Hürden
  • MVA-Wärme direkt ins Fernwärmenetz
  • Bilfinger und EDF kooperieren bei AKW-Rückbau
  • Neue Flugkraftstoffe sollen Emissionen senken
  • Neue Regierung steht, Verbände setzen erste Themen
Enerige & Management > Personalie - Gründer von KW Energie zieht sich zurück
Quelle: KW Energie
PERSONALIE:
Gründer von KW Energie zieht sich zurück
Konrad Weigel, Gründer des BHKW-Herstellers KW Energie, ist in den Ruhestand verabschiedet worden.
 
Mit dem Ausscheiden des Gründers besteht die Geschäftsleitung künftig aus Andreas Weigel sowie Andreas Bodensteiner fort. Andreas Weigel, Sohn des Gründers Konrad Weigel, ist bereits seit dem Jahr 2015 Geschäftsführer und Inhaber des BHKW-Herstellers KW Energie mit Sitz in Freystadt (Bayern). Bodensteiner wurde ebenfalls im Jahr 2015 zum Geschäftsführer bestellt. Er war zuvor als Vertriebsleiter tätig und ist seitdem für Marketing und Vertrieb verantwortlich.

Johannes Beyer werde Nachfolger von Konrad Weigel in der Position als Entwickler, sodass Weigel mit seinem Weggang auch hier keine Lücke hinterlasse, schreibt KW Energie in seiner Mitteilung vom 22. Oktober.

Bekannt ist der Hersteller vor allem aufgrund seiner Baureihe „smartblock“. Das Unternehmen aus Freystadt südlich von Nürnberg produziert unter dem Namen „Smartblock Blockheizkraftwerke“ mit elektrischen Leistungen von 7,5 bis 75 kW. Der Anbieter baut seine BHKW außerdem zusammen mit allen Komponenten wie Wärmespeicher, Wärmetauscher, Abgassystem und mit den elektrischen Komponenten in einen Betoncontainer ein − die schlüsselfertige Energiezentrale „smartblock power plant“.
 
Bei der offiziellen Verabschiedung (von links): Andreas Weigel, Konrad Weigel, Anita Weigel, Johannes Beyer, Andreas Bodensteiner, Bürgermeister Alexander Dorr
Quelle: KW Energie

Das Unternehmen wurde 1995 von Weigel gegründet. Mittlerweile zählt der Mittelständler 70 Beschäftigte und hat in den Jahren des Bestehens über 4.100 Blockheizkraftwerke ausgeliefert. Davon wurden etwa 850 in zwölf Länder, angefangen von Österreich über Großbritannien bis nach Chile, exportiert.

Bürgermeister Alexander Dorr (CSU) würdigte die Verdienste von Konrad Weigel als Unternehmer für den Standort Freystadt. Und überraschte den frischgebackenen Ruheständler mit einem Geschenk: In dem neuen Gewerbegebiet, das gegenüber des Firmensitzes entsteht, wird die Straße den Namen „Konrad-Weigel-Straße“ erhalten.
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0) 8152 9311 28
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 22.10.2021, 11:17 Uhr

Mehr zum Thema