• Virtuelle Kraftwerke kein Science Fiction mehr
  • Ben soll auf Wachstumskurs gehen
  • Rettungspaket für Post-EEG-Solaranlagen
  • Größere Windturbinen, mehr Volllaststunden
  • Krach um Ökostromförderung
  • Preis "Energiemanager des Jahres" geht an Frank Mastiaux
  • Hochrathner: "Konflikte sind programmiert"
  • Bürger können sich an Solarpark beteiligen
  • Stromerzeugung aus Windenergie in Deutschland
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 24. November
ITALIEN:
GRTN will reagieren
Der Vorsitzende der italienischen Netzbetreibergesellschaft GRTN, Carlo Bollino, hat unabhängig vom Ausgang der UCTE-Untersuchungen eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen zur Verhinderung eines erneuten Blackouts angekündigt.
 
Danach soll bis 2005 die an Sonn- und Feiertagen sowie während der Nachtzeit aus dem Ausland eingeführte Strommenge von 3 000 auf 2 000 oder 1 500 MW reduziert werden. Die Begründung: Wenn in diesen Fällen der Importanteil über der Norm liege, sei ein größerer Ausfall nur schwer zu ersetzen. Angesichts der ungünstigen Kostenstruktur der einheimischen Anbieter würde die vermehrte Inanspruchnahme...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 29.10.2003, 14:04 Uhr