• Gas: Aufwärts
  • Gutachter präferieren das 450-MHz-Netz
  • Strom: Frontjahr legt wieder zu
  • ETS für Wärme und Verkehr möglich, aber nicht sinnvoll
  • 14 Direktvermarkter schlagen Alarm
  • Roboter tauscht Brenner an Gasturbine aus
  • Stadtwerke Karlsruhe bekommen neue EMAS-Urkunde
  • Transnet BW vergibt Auftrag für besondere netztechnische Betriebsmittel
  • Kooperation beim Ausbau der Ladeinfrastruktur
  • Umweltbundesamt informiert über dicke Luft
Enerige & Management > Effizienz - Große Lösung für die Sektorkopplung
Bild: Andrei Merkulov / Fotolia
EFFIZIENZ:
Große Lösung für die Sektorkopplung
Große Wärmepumpen könnten Fernwärme- und Stromnetze so miteinander koppeln, dass beide Systeme davon profitieren. Das zeigt eine Studie der TU Wien.
 
Wärmepumpen werden bisher meist zur Beheizung von Wohngebäuden oder Gewerbehallen eingesetzt. Die Energy Economics Group der TU Wien hat jetzt das energetische Potenzial und die Wirtschaftlichkeit großer Wärmepumpen untersucht, die in das Fernwärmenetz integriert werden. Die Studie ist Teil des österreichischen Forschungsprojekts „P2H-Pot“, das vom Klima- und Energiefonds gefördert...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 05.04.2018, 12:13 Uhr