• Osnabrück erhält größte Flotte von E-Gelenkbussen
  • Ausbau der ingenieurtechnischen Kompetenz
  • Nordex mit roter Halbjahresbilanz
  • RWE mit erstem Halbjahr zufrieden
  • Stromkontor Rostock Port kauft Netz im Hafen Aschaffenburg
  • Beteiligung soll Smart Cities voranbringen
  • Kompromiss: Kassel verbrennt ab 2025 keine Kohle mehr
  • Weltraum-Test für hocheffiziente Solarzellen
  • Batteriespeicher in Hamburg spart wie erhofft Stromkosten ein
  • Ein gutes Jahr 2019 für die Stadtwerke Engen
GEGENMEINUNG:
"Greenpeace leidet keineswegs an einer Leseschwäche"
Stellungnahme zum Powernews-Beitrag "Greenpeace leidet unter Leseschwäche" vom 22. September 2008.
 
1. Greenpeace leidet keineswegs an einer Leseschwäche. Wir können sehr wohl zwischen einer Deckungslücke und einer Stromlücke unterscheiden. Allerdings hat die Deutsche Energie-Agentur (Dena) auf diese Unterscheidung in der Öffentlichkeit bislang wenig Wert gelegt, wie z.B. dem Interview der Wirtschaftswoche mit Dena-Geschäftsführer Stephan Kohler vom 2. August 2008 "Strom...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 25.09.2008, 16:03 Uhr