• Strom: CO2 bleibt stark
  • Gas: Freundlich ins Wochenende
  • Teilverständigung über Klimagesetz
  • E-Mobilität harmonisch ins Stromnetz integrieren
  • Vattenfall bietet Land Berlin Netzkauf an
  • Innovative Klimaschutz-Geschäftsmodelle gekürt
  • Untersteller will Photovoltaikleistung verdoppeln
  • Engie mit neuer Struktur bei den erneuerbaren Energien
  • Bayern will Endlagersuche mit eigener Kommission begleiten
  • Partner bleiben sich beim Kurswechsel treu
ENERGIEPOLITIK:
Glos bleibt bei Kartellrechtsänderung
Die anhaltenden Vorwürfe, die Energiekonzerne behinderten den Wettbewerb, und die politischen Ankündigungen, die kartellrechtliche Kontrolle des Preishöhenmissbrauchs in der Energiebranche zu verschärfen, zeigen erste Wirkungen.
 
Der Eon-Konzern wollte bei der VIK-Jahrestagung in Berlin Ende Oktober offensichtlich Zeichen setzen: „Wir sind überzeugt, dass es gegen hohe Energiepreise nur eine Strategie gibt: Eine schnelle und intensive Europäisierung und eine noch stärkere Wettbewerbsorientierung der Märkte und der Unternehmen“, verkündete selbstbewusst Johannes Teyssen, Mitglied des Vorstands der...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 27.10.2006, 14:41 Uhr