• Weltgasmarkt zeigt sich nur eingeschränkt flexibel
  • Wissenschaftler fordern Vorfahrt für Energieeffizienz
  • BDI will auf die "Klimapfade 2.0"
  • Genehmigungsbehörde winkt Oersted-Park Riffgrund 3 durch
  • Grüner Stahl für BMW aus Schweden
  • Reallabor zu Sektorkopplung erwartet neue Aufgaben
  • Innovative Start-ups bekommen den SET Award
  • Wenig Wind senkt erneuerbaren Anteil am Strommix 2021
  • 270.000 MW fallen bis 2030 aus der Förderung
  • Eprimo startet Energiewendemacher-Tour auf der Zugspitze
RUSSLAND:
Gazprom plant Öl- und Stromgeschäfte
Der russische Konzern OAO Gazprom, Moskau, will seine bisherigen Randaktivitäten im Ölgeschäft bis zum Sommer in der neuen Tochtergesellschaft OOO Gazpromneft zusammenfassen und deutlich ausweiten.
 
Die bisherige Förderung von 10,2 Mio. t Gaskondensat und 0,8 Mio. t Erdöl könne in fünf Jahren bis auf insgesamt 30 bis 40 Mio. t ausgebaut werden, sagte Gazprom-Vorstand Alexander Rjasanow. Um die nötigen Investitionen zu sichern, sollen auch private Gesellschafter einbezogen werden. Bereits jetzt arbeitet Gazprom mit seinen Partnern...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 13.04.2004, 12:55 Uhr