• Strom, CO2 und Erdgas im Aufwärtsmodus
  • BEE entscheidet über Integration seiner Verbände
  • Shell setzt auf Batteriewechsel
  • Zubau um die Hälfte größer als 2020
  • Inflation vor allem wegen Energiepreisen hoch
  • "Natürlich schlägt Profit Nachhaltigkeit"
  • "Startschuss" zur Dekarbonisierung des Bauwesens
  • Power-to-Heat-Anlagen nutzen überschüssigen Windstrom
  • Engie und BASF schließen PPA
  • In Portugal geht das letzte Kohlekraftwerk vom Netz
ERDGAS:
Gazprom lockt der ungarische Markt
Der russische Konzern OAO Gazprom, Moskau, will offenbar seine Präsenz auf dem ungarischen Gasmarkt deutlich ausweiten. Medienberichten zufolge erwägt Gazprom ein Gebot für die ausgegliederte Erdgas-Sparte des ungarischen Öl- und Gaskonzerns MOL Rt, Budapest.
 
MOL bietet derzeit die Bereiche Speicherung, Weiterleitung und Handel zum Verkauf an. Die möglichen Erlöse für das momentan aufgrund regulierter Preise verlustbehaftete Geschäft werden auf bis zu 800 Mio. Euro geschätzt.   Gazprom deckt mit seinen Erdgas-Lieferungen überwiegend den ungarischen Bedarf. Weitere Lieferanten sind die Ruhrgas AG, Essen, und Gaz de France,...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 17.02.2004, 11:26 Uhr