• Gas: Kräftig erholt ins Wochenende
  • Strom: Alle Preise auf dem Weg nach oben
  • Das 65-%-Ziel reicht Mastiaux nicht mehr
  • Fresh Energy geht in EWE auf
  • Neue Kraftwerks-Chefin freut sich auf Wasserstoff
  • Jetzt das E&M-Jahresmagazin als ePaper lesen!
  • Epilot geht Kooperation mit PWC ein
  • Erdgas nur als Übergangstechnologie
  • Uniper und Fortum setzen auf Gas und Erneuerbare
  • USA verlängern Sanktionen wegen Nord Stream 2
BILANZEN/KENNZAHLEN:
Gazprom kämpft mit geringeren Exportpreisen
Der russische Konzern OAO Gazprom, Moskau, hat sein Halbjahres-Ergebnis nach internationalen Bilanz-Standards vorgelegt.
 
Danach sank der Umsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres gegenüber dem 1. Halbjahr 2001 um 23 % auf 288,8 Mrd. Rubel (9 Mrd. Euro). Der Gewinn gab um 14 % auf 9,8 Mrd. Rubel (310 Mio. Euro) nach. Den Rückgang erklärte Gazprom mit geringeren Exportpreisen für Erdgas. Für die ersten neun Monate des Jahres wird wieder ein verbessertes Ergebnis erwartet.

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 28.11.2002, 09:57 Uhr