• Mehr Sperrungen von Strom- und Gaskunden 2021
  • Österreich: Bundesländer wenig PV-freundlich
  • "Das Verfahren passt nicht mehr in die Zeit"
  • Wärmewende? Mit Wasserstoff!
  • Umsatz der Energieversorger steigt
  • Niedrigere Temperaturen sorgen für festere Gaspreise
  • EU beschließt Preisdeckel auf Öl und weitere Sanktionen
  • Frisches Kapital für Optimierungsplattform
  • Weltbericht für 2022 sieht erneuerbare Energien vor Kernkraft
  • Dena-Umfrage sieht Sparbereitschaft beim Heizen
GAS:
Gazprom erweitert die Reserven
Der russische Konzern OAO Gazprom, Moskau, richtet die geologische Erkundung neuer Erdgas-Lagerstätten anders aus. Sie sollen künftig vorrangig in der Nähe des vorhandenen Leitungsnetzes ausfindig gemacht werden.
 
In Ostsibirien und dem Fernen Osten will Gazprom ein komplexes System der Gasförderung aufbauen, wie es in Westsibirien schon besteht. Damit soll das angestrebte Wachstum der jährlichen Förderung von derzeit 540 Mrd. m3 auf 590 Mrd. m3 im Jahr 2020 und auf 630 Mrd. m3 im Jahr 2030 gesichert werden. Seit 2002 ist die Rohstoff-Basis von Gazprom...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 26.05.2004, 11:19 Uhr