• Europäische Zweiklassengesellschaft bei Gaspreisen
  • Angebotssorgen lassen Gaspreise steigen
  • Unruhe am Gasmarkt nimmt wieder zu
  • 50 Hertz darf Leitung zwischen Sachsen und Thüringen bauen
  • Vaillant erhält 120 Mio. Euro für Innovationen
  • Grüne Netzwerke und Agenturen an der Küste rücken zusammen
  • München erhöht Arbeitspreis für Fernwärme um 17 Prozent
  • Kabinett beschließt Energiesparen und mehr Kohlekraft
  • EU droht nach möglicher Pipeline-Sabotage mit Sanktionen
  • Enmacc sammelt Geld für weiteres Wachstum ein
GASPREISE:
Gasversorger sollen Preisabschlag gewähren
Hessens Wirtschaftsminister Alois Rhiel hat am 1. Juli zwölf Gasversorger seines Bundeslandes aufgefordert, ihre Gaspreise durch Preisabschläge zu reduzieren.
 
Das Wirtschaftsministerium habe gegen diese zwölf Gebietsmonopolisten kartellrechtliche Untersagungsverfahren wegen des Verdachts missbräuchlich hoher Gaspreise eingeleitet, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Überprüfung der aktuellen Gaspreise sowie die Auswertung der Stellungnahmen der Unternehmen habe ergeben, dass die Gaspreise überhöht seien. Die Versorger missbrauchten...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 04.07.2005, 09:49 Uhr