• Photovoltaik zum Hinsetzen
  • Tiefengeothermie-Bohrung in Hamburg-Wilhelmsburg gestartet
  • EEX verauktioniert weiterhin CO2-Zertifikate im Bundesautrag
  • Klimafreundliche Wärme mit Abwärme und Solarthermie
  • Anteil der Stromerzeugung aus Windkraft in Deutschland
  • Gaspreise stabil auf hohem Niveau
  • Mehr Ladesäulen gefordert
  • Millionen-Darlehen für Stadtwerke Ellwangen kein Liquiditätsengpass
  • 1 Mrd. Euro für die europäische Energieinfrastruktur
  • Stadtwerke-Initiative Klimaschutz gegründet
Enerige & Management > Gasnetz - Gasnetz mit hoher Wasserstoff-Toleranz
Bild: Fotolia.com, WestPic
GASNETZ:
Gasnetz mit hoher Wasserstoff-Toleranz
Der DVGW hat in einem Forschungsprojekt gemeinsam mit Eon untersucht, wie sich eine erhöhte Wasserstoffeinspeisung auf das Gasnetz und Gasgeräte auswirkt.
 
Bislang gilt die Einspeisung von Wasserstoff in das Erdgasnetz als unbedenklich, wenn danach der Anteil von Wasserstoff am Erdgas zwei Volumen-Prozent nicht übersteigt. Eine höhere Einspeisung könnte aber interessant werden, wenn künftig tatsächlich größere Mengen regenerativen Überschussstroms auf dem Weg von Power-to-Gas in Wasserstoff umgewandelt und das Gasnetz als Transport- sowie...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 29.10.2015, 17:05 Uhr