• Strom: Kalenderjahr bleibt teuer
  • Gas: Freundlich ins Wochenende
  • Warum die deutsche Regulierung wohl grundsätzlich gegen EU-Recht verstößt
  • "H2BW"-Plattform soll das Thema Wasserstoff voranbringen
  • B.KWK feiert 20-jähriges Bestehen
  • Österreich ist "IRENA" beigetreten
  • Hamburg-Moorburg setzt auf grünen Wasserstoff statt Kohle
  • Slowakei setzt bei Wasserstoff auf Atomstrom
  • Zweite Windturbine in München geht in Betrieb
  • Saarbrückener beteiligen sich an neuem Kraftwerk
RUSSLAND:
Gasexport bringt Rekord-Einnahmen
Der russische Konzern OAO Gazprom hat im Geschäftsjahr 2005 seine Einnahmen aus dem Erdgas-Export nach Mittel- und Westeuropa um 42 Prozent auf 26 Mrd. US-Dollar (21 Mrd. Euro) gesteigert.
 
Der starke Anstieg ist auf höhere Exportpreise für Erdgas zurück zu führen, die an die Preisentwicklung bei Konkurrenz-Energieträgern, vor allem Erdöl, gebunden sind. Die von Gazprom nach Mittel- und Westeuropa exportierte Erdgasmenge stieg lediglich um 5 % auf 147 Mrd. m3. Für 2006 rechnet Gazprom beim Export ins so genannte „ferne Ausland“ mit einer weiter...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 22.06.2006, 08:16 Uhr