• Stadwerke Herne treiben E-Mobilität voran
  • Endgültig grünes Licht für weltweit größten Windpark
  • Thüga für Bewerbungsmanagement ausgezeichnet
  • VDMA veröffentlicht Branchenführer
  • "Es ist das richtige Signal zum richtigen Zeitpunkt"
  • Mit dem BHKW die Schöpfung bewahren
  • Corona als die Mutter der Modernisierung
  • Konjunkturpaket gibt Klimaschutz überfälligen Schub
  • Effizienzgewinn beim Pumpen
  • Oberschwäbische Wärmenetze wachsen weiter
Enerige & Management > Gas - Gasag setzt auf erneuerbaren Wasserstoff
Bild: Fotolia.com, WoGi
GAS:
Gasag setzt auf erneuerbaren Wasserstoff
Gasag-Chef Holtmeier hält es für möglich, in Berlin bereits 2030 dem Erdgas bis zu 25 % synthetische Gase beizumischen und will zur Produktion erneuerbaren Strom aus Brandenburg nutzen.
 
„Ich kann mir hundert Prozent erneuerbare Gase vorstellen“, sagt Gerhard Holtmeier zum Thema Dekarbonisierung der Erdgasversorgung. Schon bis 2030 werde der Anteil synthetischer, also per Elektrolyse aus Strom erzeugter Gase deutlich zunehmen, prognostizierte der Vorstandsvorsitzende des Berliner Energieversorgers Gasag beim Energie-Gipfel der Zeitung Handelsblatt. Seiner...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 23.01.2019, 17:13 Uhr