• Beim Windkraftausbau ist noch ganz viel Luft nach oben
  • "Die Energiewende muss sichtbar sein dürfen!"
  • RWE nimmt neue US-Windparks in Betrieb
  • Ausbau auch jenseits der EEG-Förderung ist möglich
  • Neuer Energiebeirat stößt auf Kritik
  • Neu: die E&M weekly!
  • Offshore-Wind mit neuem Erzeugungshoch
  • Gebäudefassaden erweitern Potenzial für die Solarenergie
  • Schneller laden in Mannheim
  • 100 E-Autos als virtuelles Kraftwerk
Enerige & Management > Klimaschutz - G20-Nationen zum radikalen Umdenken aufgefordert
Bild: malp / Fotolia
KLIMASCHUTZ:
G20-Nationen zum radikalen Umdenken aufgefordert
Kurz vor dem G-20-Gipfel appellieren OECD, UN-Umweltorganisation und Weltbank, bei der Finanzierung von klimarelevanten Infrastrukturprojekten radikal umzudenken.
 
In einer gemeinsamen Erklärung zu dem am 30. November beginnenden G-20-Gipfel in Argentinien fordern die drei Organisationen von den größten Industriestaaten: „Regierungen müssen größere Anstrengungen unternehmen, um mit Investitionen in kohlenstoffarme, klima-resistente Maßnahmen die Klimaziele des Pariser Abkommens zu realisieren.“Die Forderung geht einher mit einem...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 29.11.2018, 12:58 Uhr