• Aus Biomasse das Maximum an Energie herausholen
  • Grünes Ammoniak als Königsmacher
  • Covid-Gelder landen kaum beim Klimaschutz
  • "Ohne KWK gehen die Lichter aus"
  • Batteriezellen und Ladepunkte entscheidend
  • Klimawandel kommt Deutschland und andere G20-Staaten teuer
  • Netto-Zuwachs der Kohlekraft verringert sich
  • Strom, CO2 und Erdgas überwiegend schwächer
  • Goldenes Zeitalter für Energiespeicher prophezeit
  • Notierungen geben am Mittwoch nach
Enerige & Management > EU - Fristverlängerung für Gazprom
Bild: Fotolia.com, kreatik
EU:
Fristverlängerung für Gazprom
Der russische Energiekonzern Gazprom muss erst im Spätsommer zu den Vorwürfen über eine angebliche marktbeherrschende Stellung in Osteuropa Stellung nehmen. Die EU-Kommission verlängerte die dafür vorgesehene Frist am Dienstag um sechs Wochen.
 
Die Kommission hatte 2012 eine Untersuchung gegen Gazprom eingeleitet und die Geschäftsräume von Tochterfirmen und Kunden des Konzerns durchsucht. Im April gelangte sie zu der Überzeugung, dass Gazprom eine „umfassende Strategie zur Abschottung der mittel- und osteuropäischen Märkte verfolgt“. Im Einzelnen geht es um Bulgarien, Tschechien,Ungarn, Polen, die Slowakei und die drei...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 09.06.2015, 16:14 Uhr