• Gasmärkte ohne klaren Trend
  • Uneinheitliche Bewegungen auf den Energiemärkten
  • Nippon will Zahl der Geothermieanlagen verdoppeln
  • Aufruf für europaweites Deponieverbot
  • Wärme Hamburg schneidet besser ab, als erwartet
  • Ein System für alle Gewerke
  • Kommt Werbeverbot für fossile Brennstoffe?
  • Schlüssel Spark funktioniert ohne Batterie
  • Digitalisierung für zeitgemäße Immobilienverwaltung
  • Große Chancen für Energieversorger
UNTERNEHMEN:
Franzosen investieren in Berlin
Die Veolia Water Deutschland GmbH erfülle die Auflagen aus dem Konsortialvertrag zur Teilprivatisierung der Berliner Wasserbetriebe aus dem Jahr 1999, bilanziert die Senatsverwaltung Berlin in einem Zwischenbericht für das Jahr 2003.
 
Veolia Water (ehemals Vivendi Water), ein Unternehmen der französischen Veolia-Gruppe,  hatte 1999 gemeinsam mit RWE 49,9 % der Anteile an den Berliner Wasserbetrieben übernommen und dafür 1,7 Mrd. Euro in die Landeskasse gezahlt. 50,1 % der Anteile verblieben beim Land Berlin. Der französische Konzern unterschrieb außerdem eine Reihe von zusätzlichen Verpflichtungen, von...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 26.08.2004, 17:26 Uhr