• Wasserstoff statt Strom an Land bringen
  • Netzstabilisierung für das 21. Jahrhundert
  • Image der Kernkraft besser als gedacht
  • Solarstrom erzielt im Spot erstmals mehr als Grundlast
  • Second-Life-Speicher optimiert die Ladeinfrastruktur
  • Tanja Schumann kümmert sich um die Lichtblick-Finanzen
  • Baerbock holt Internationale Klimapolitik ins Auswärtige Amt
  • Stromtarif-Werbung von Viessmann unzulässig
  • Octopus Energy ein Jahr auf dem deutschen Markt aktiv
  • Stärkerer Ausbau der Erneuerbaren findet breite Zustimmung
Enerige & Management > Frankreich - Frankreich verschiebt Kernkraft-Abbau
Bild: Wikipedia Basaar
FRANKREICH:
Frankreich verschiebt Kernkraft-Abbau
Klimaschutz kontra Atomkraft-Abbau: Frankreich macht einen Rückzieher beim Ziel, den Anteil des Atomstroms bis 2025 von rund 75 auf 50 % zu verringern.
 
Es werde schwierig sein, dass Ziel zu erreichen, „es sei denn, man kurbelt die Stromerzeugung aus fossilen Energien wieder an“, erklärte Umweltminister Nicolas Hulot vor der Presse in Paris. Und das würde zu Lasten des Klimaschutzes gehen. Wenn man an dem Ziel, den Anteil der Kernkraft bis 2025 auf 50 % zu senken, festhalten wolle, könne man mit Blick auf die Versorgungssicherheit...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 08.11.2017, 11:40 Uhr