• Strom: Spot weiter hoch
  • Gas: Leichte Verluste
  • CSU und Freie Wähler als Windkraft-Verhinderer
  • Forschungsministerium pumpt 100 Mio. Euro in Batterieforschung
  • Der lange Weg zum grünen Wasserstoff in Europa
  • "Wasserstoff eine riesige Chance für Europa"
  • Nord- und Ostsee werden immer wärmer
  • Pilotprojekt für serielle Gebäudesanierung startet in Köln
  • Q Cells steckt 125 Mio. Euro in deutsches Entwicklungszentrum
  • Private Ladeinfrastruktur soll E-Mobilität voranbringen
GAS:
Flexibilität soll vor Preisverfall schützen
Wirtschaftskrise und zunehmende Importe per Schiff haben den deutschen Gasbeschaffungsmarkt umgekrempelt, die Akteure richten sich auf Veränderungen ein.
 
Gazprom-Exportchef Alexander Medwedew und seine Geschäftspartner von Eon Ruhrgas und Wintershall, Bernhard Reutersberg und Rainer Seele, sind sich in einem Punkt vollkommen einig: Langfristverträge und Ölpreisbindung werden auch in Zukunft die Gasliefergeschäfte zwischen Russland und Deutschland wesentlich bestimmen. Das vermittelten sie überzeugend bei der Handelsblatt Konferenz...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 27.01.2010, 10:36 Uhr