• Kretschmann sieht Ende des Verbrennungsmotors 2035
  • Forschung an Feststoffbatterien einen Schritt weiter
  • Über 250 Euro Mehrkosten durch Homeoffice
  • Belectric baut einen der größten Solarparks in Indien
  • Gemeinden suchen Energie-Lösungen der Zukunft
  • Stadtwerke Oranienburg bieten Ökogas
  • Mehr Intelligenz für effizientere Fernwärmenetze
  • Smart-Meter-Roll-out abgeschlossen
  • Stadtwerke Willich starten mit Gas-Umstellung
  • Sonnen-Gruppe unter neuer Führung
Enerige & Management > Wärme - Fernwärmepreise geben nach
Bild: Fotolia.com, Torbz
WÄRME:
Fernwärmepreise geben nach
Die Fernwärmepreise waren laut Bundesverband der Energie-Abnehmer zuletzt deutschlandweit rückläufig. In den neuen Bundesländern sind sie weiter höher als in den alten.
 
In den neuen Bundesländern ist das Preisniveau bei Fernwärme immer noch deutlich höher als in den alten Bundesländern, teilte der Bundesverband der Energie-Abnehmer (VEA) am 18. Januar mit. Laut aktuellem VEA-Fernwärmepreisvergleich zahlen mittelständische Unternehmen im Osten der Bundesrepublik im Schnitt 17,1 % mehr als jene im Westen. In den neuen Bundesländern seien die Preise...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 18.01.2016, 15:19 Uhr