• Strom: Kalenderjahr sinkt unter 40-Euro-Marke
  • Gas: Preise gehen wieder zurück
  • Krefeld will RWE bei Erneuerbarem-Kurs unterstützen
  • Eon bekräftigt mittelfristige Ziele
  • Kollenrott: "Wir sehen noch deutlichen Nachbesserungsbedarf"
  • Lorawan und Mieterstrom
  • Untersuchung fordert Verlagerung der EEG-Umlage
  • Ads-Tec ermöglicht Hochleistungsladen in der Niederspannung
  • Altmaier: Gutes Signal für die Energiewende
  • Solarnutzung vom Balkon forcieren
UNTERNEHMEN:
EWE rechnet mit negativem Ebit für 2011
Der Oldenburger Energiekonzern EWE rechnet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2011 mit einem negativen Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) im niedrigen dreistelligen Millionenbereich.
 
Grund sei die Neubewertung der Anteile am Leipziger Gasimporteur Verbundnetz Gas AG (VNG) von 49,7 %, berichtet das Manager Magazin. Das Ebit werde aufgrund der Neubewertung der VNG-Aktien um voraussichtlich 154 Mio. Euro gemindert. Am 17. April will EWE die endgültige Bilanz zum Geschäftsjahr 2011 vorlegen.Mitte Dezember 2011 hatte EWE eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen, um die...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 17.01.2012, 10:48 Uhr