• Strom: Wenig Bewegung beim Day Ahead
  • Gas: Fallende Temperaturen sorgen für Preissprünge
  • Neue Anlagen-Generation sorgt für viel höhere Winderträge
  • Shell baut LNG-Tankstellennetz aus
  • Geschäftsführer der Stadtwerke Böblingen geht
  • WSW setzen auf Biomethan als Kraftstoff
  • E-World mit digitaler Plattform
  • Vorschlag für eine bundesweite Photovoltaik-Pflicht
  • Auch Wintershall Dea will CO2-neutral werden
  • Mit "Mafia-Methoden" gegen Nordstream 2
EUROPA:
Europaparlament fordert mindestens 25 % weniger CO2
Das Europaparlament forderte am 4. Februar in Straßburg, die Treibhausgas-Emissionen gegenüber 1990 zwischen 25 und 40 % bis zum Jahr 2020 und um mindestens 80 % bis zum Jahr 2050 zu reduzieren.
 
Das Parlament folgte damit dem Antrag des im April 2007 eingesetzten „nichtständigen Ausschusses zum Klimawandel", dessen Mandat vor einem Jahr verlängert worden war. Der vom CDU-Abgeordneten Karl-Heinz Florenz vorgelegte Abschlussbericht wurde mit großer Mehrheit verabschiedet. „Der Bericht erkennt an, dass mit Verboten und Sanktionen wenig zu erreichen ist. Vielmehr...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 05.02.2009, 12:49 Uhr