• Strompreis im ungewohnt zweistelligen Bereich
  • Kaum Bewegung am Gasmarkt
  • Nordex spürt die Folgen des Ukraine-Kriegs
  • EVN-Gewinn sinkt um mehr als ein Viertel
  • Mehr Resilienz für kritische Infrastrukturen
  • E-Mobilitätsmarkt wächst exponentiell
  • Michael Homann geht in Karlsruhe in Verlängerung
  • Schleswig-Holstein Netz meldet Rekordbeteiligung
  • Junge Menschen befürworten mehr Klimaschutz in ihrer Stadt
  • Photovoltaik statt Mais für Biogasanlagen
REGENERATIVE:
Europa soll mehr Solarwärme sammeln
Sonnenenergie zum Heizen und Kühlen soll künftig verstärkt von Brüssel unterstützt werden. Der Europäische Solarthermieverband (Estif) stellte dort am 6. Dezember seine European Solar Thermal Technology Platform (Esttp) vor.
 
Derzeit gibt es lediglich EU-Vorschriften für die Photovoltaik. Die Forschungsgelder der EU flossen bislang nur in die Stromgewinnung mit Sonnenenergie. In das 7. Rahmenforschungsprogramm, das der EU-Ministerrat am 4. Dezember gebilligt hat, wurden indes auch erneuerbare Energien zu Heiz- und Kühlzwecken aufgenommen. „Ursprünglich spielte Solarthermie keine Rolle“, sagt...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 07.12.2006, 16:35 Uhr